Trauer um Schützenbruder Wolfgang Bäumges

Am 12. September 2020 verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit unser Schützenbruder Wolfgang Bäumges im Alter von 59 Jahren.

Wolfgang war 17 Jahre Mitglied der Bruderschaft.

Wir alle trauern gemeinsam mit seiner Familie, allen Angehörigen und Freunden.

Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung ist am Dienstag, den 22. Sep- tember 2020 um 12:00 Uhr ab der Friedhofskapelle zu Leuth.

In Gedenken an unseren Schützenbruder Wolfgang Bäumges St. Lambertus

Schützenbruderschaft von 1610 e.V. Nettetal-Leuth
Der Vorstand

Überraschte Einbrecher flüchten

Zwei Einbrecher flüchteten, als sie durch die Hauseigentümerin überrascht wurden.

Die zwei unbekannten Einbrecher versuchten am 18.09.2020 gegen 21:15 h den Wintergarten eines Hauses am Frenkenweg aufzuhebeln. Als die Hauseigentümerin, durch die Geräusche aufmerksam geworden, durch lautes Rufen auf sich aufmerksam machte, flüchteten die Unbekannten. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter 02162 /377-0 erbeten./mikö (829)

Feier zum 66-jährigen Bestehen war ein voller Erfolg


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
rp-online.de/nrw/staedte/ne...

Der Denkmaltag wird digital: Kurzfilm mit Drohnenaufnahmen aus allen Stadtteilen

Seit vielen Jahren beteiligt sich die Stadt Nettetal am bundesweiten Tag des offenen Denkmals, der immer am zweiten Sonntag im September stattfindet. Der Denkmaltag bietet Geschichts- und Kulturinteressierten die einmalige Gelegenheit, Gebäude und Denkmäler zu besuchen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. In diesem Jahr ist die Durchführung des Denkmaltages aufgrund der Corona-Pandemie aber nicht möglich. Daher hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dazu aufgerufen, durch die örtlichen Akteure digitale Formate anzubieten. Und wenn auch in Nettetal Besichtigungen von Orten mit bewegter Geschichte nicht möglich sind, möchten die Stadtverwaltung sowie die hiesigen Verkehrs- und Verschönerungsvereine aus einer anderen Perspektive für den Denkmalschutz und Erhalt historisch bedeutender Gebäude werben.

In Zusammenarbeit mit der Firma DroPics wurde ein Film mit einzigartigen Drohnenaufnahmen in allen Nettetaler Stadtteilen erstellt. Die in Szene gesetzten Sehenswürdigkeiten wurden durch die jeweils in den Stadtteilen aktiven Verkehrs- und Verschönerungsvereine ausgewählt. Der Kurzfilm lädt ein zu einer Entdeckungsreise, bei der man Nettetal mit neuen Blickwinkeln erleben kann. „Die Filmaufnahmen liefern nur einen kleinen Teil der Vielzahl an Nettetals historisch bedeutsamen Sehenswürdigkeiten und erheben natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Umso mehr freuen wir uns seitens der Stadt, dass wir mit den Verkehrs- und Verschönerungsvereinen sowie der Firma DroPics die Reise über den Dächern der Stadt angetreten sind und so unseren Beitrag zum diesjährigen Denkmaltag leisten konnten. Den ehrenamtlichen Mitstreitern und den beteiligten Privatbesitzern gilt unser herzlicher Dank“, so Hans-Willi Pergens vom Zentralbereich Wirtschaft und Marketing.

Screenshot: Stadt Nettetal

Pünktlich zum Denkmaltag am kommenden Sonntag, 13. September, ist der Film auf www.nettetal.de, auf dem Youtube-Kanal der Stadt Nettetal sowie auf der offiziellen Internetseite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz www.tag-des-offenen-denkmals.de zu sehen.

Link zum Video auf dem städtischen Youtube-Kanal: https://youtu.be/ROo-tUtxwnM

Am Sonntag wird gewählt

Am kommenden Sonntag, 13. September 2020, finden in Nordrhein-Westfalen die Kommunal- sowie Integrationsratswahlen statt. In Nettetal sind insgesamt 35.018 Menschen zur Kommunalwahl aufgerufen, 7.466 Bürgerinnen und Bürger haben zudem die Möglichkeit, den Integrationsrat zu wählen. Die Wahllokale sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Zur Wahl müssen die Wahlbenachrichtigung sowie der Personalausweis oder Reisepass mitgebracht werden. Im Wahllokal sind die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen zu beachten, zudem muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Ebenso ist vor und in dem Wahlgebäude ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. In den Wahlräumen stehen Handdesinfektionsspender zur Verfügung; nach Möglichkeit sollte ein eigener Stift mitgebracht werden. Personenansammlungen sind vor und in dem Wahllokal zu vermeiden. Insgesamt ist eventuell mit Wartezeiten zu rechnen.

Die Stadt Nettetal weist darüber hinaus auf neue Straßenzuordnungen in den Stadtteilen Breyell, Hinsbeck, Lobberich und Schaag hin. Die Angabe des Wahllokals sowie der Stimmbezirksnummer auf der Wahlbenachrichtigung sollte deshalb unbedingt beachtet werden. Aufgrund der Schließung der Sparkassen-Filiale in Hinsbeck befindet sich der Stimmbezirk 4080 nun im Parkstübchen, Parkstraße 13. Der Stimmbezirk 4090 (ehemals Kindergarten Spatzennest) ist nun im Feuerwehrgerätehaus in Hinsbeck, An St. Peter 5, untergebracht. Das Wahllokal in Dyck ist wieder im Verkaufsraum des Landhofes Hermans (Dyck 32) zu finden. Im Werner-Jaeger-Gymnasium befindet sich der Stimmbezirk 4060 nun in der Mensa des Gymnasiums, die beiden Stimmbezirke 4190 und 4200 der GGS Kaldenkirchen, Buschstraße 32, werden in die anliegende Aula der Hauptschule (Buschstraße 28) verlegt.

Wer am Sonntag verhindert ist oder den Gang in das Wahllokal aufgrund der aktuellen Situation umgehen möchte, kann noch bis Freitag, 11. September, 18 UhrBriefwahlunterlagen beantragen oder im Rathaus, Doerkesplatz 11, direkt seine Stimme abgeben. Die gilt auch für die Integrationsratswahl. Die Wahlbriefe beider Wahlen müssen spätestens am Wahlsonntag um 16 Uhr im Rathaus vorliegen. Später eingehende Wahlbriefe können nicht mehr berücksichtigt werden. Aktuell haben bereits 6.800 Wähler, also mehr als 19 Prozent der Wahlberechtigten, ihre Stimme per Brief abgegeben.

Sollte bei der Landrats- und/oder Bürgermeisterwahl keiner der Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten, findet am Sonntag, 27. September 2020, eine Stichwahl statt. Wählerinnen und Wähler, die auch für die Stichwahl eine Briefwahl beantragt haben, bekommen automatisch nach dem 13. September die Wahlunterlagen zugeschickt. Alle Wahlergebnisse können nach 18 Uhr auf der städtischen Webseite unter www.nettetal.de verfolgt werden, ebenso bei einer möglichen Stichwahl am 27. September. Zudem bietet die Stadtverwaltung Nettetal ab etwa 18.15 Uhreinen Livestream über die städtische Facebookseite an.

Spielplatz am Ulmenweg ist fast fertig

Das lange Warten auf den neuen Bauernhof-Spielplatz im Stadtteil Leuth hat bald ein Ende. Mit den Bauarbeiten zur Umgestaltung des Spielplatzes am Ulmenweg wurde kürzlich begonnen, nach derzeitigem Planungsstand wird die Baumaßnahme in den nächsten zwei Wochen abgeschlossen sein. Bis der Spielplatz dann geöffnet werden kann, werden allerdings zwei weitere Wochen vergehen. Zunächst müssen die Fundamente aushärten und der neu angelegte Rasen anwachsen. Geplant wurde der Spielplatz vom Betriebsbereich „Stadtgrün“ des NetteBetriebs, die Arbeiten führte die LN-Landschaftsbau Nettetal GmbH durch. Ins Auge fällt auf dem neuen Spielplatz sicherlich der überdimensionale Traktor aus Holz, der der Phantasie der Kinder keine Grenzen setzt. Auch eine Bobby-Car-Bahn und eine Vogelnestschaukel bereichern das Angebot. Spielgeräte und Sitzgelegenheiten aus Holz passen sich dem Thema „Bauernhof“ an.

Dr. Michael Rauterkus, Betriebsleiter des NetteBetriebs, freut sich über die nun sichtbaren Fortschritte: „Durch die Corona-Krise wurden die Lieferfristen bei den Spielgeräten noch verschärft. Daher sind wir sehr froh, dass im Jahr 2020 insgesamt drei neue Spielplätze fertiggestellt werden können. Nach dem Spielplatz im Niedieckpark in Lobberich im Frühjahr folgen nun der Bauernhof-Spielplatz in Leuth und im Herbst der neue Generationenspielplatz in Breyell. Zusätzlich wurde in Kaldenkirchen der Spielplatz in der Innenstadt renoviert und instandgesetzt.“

Arvid-Thomas Tönnessen (Betriebsbereich Stadtgrün), Dr. Michael Rauterkus (Betriebsleiter des NetteBetriebs) und Thomas Meuser (Geschäftsführer LN-Landschaftsbau Nettetal GmbH). Foto: Stadt Nettetal

Generationentreff öffnet wieder

Auch der Leuther Generationentreff öffnet ab Dienstag, 1. September 2020 wieder die Türen. Dabei ist die Vorfreude auf Gemeinsamkeit und ein Zusammenkommen groß – auch wenn das Angebot zunächst noch eingeschränkt verfügbar sein wird. Alle Besucher werden gebeten, sich im Vorfeld anzumelden, außerdem ist ein Besuch der Generationentreffs nur unter Einhaltung und Umsetzung des Hygienekonzepts möglich. Für weitere Auskünfte steht die Leiterinnen Birgit Hühn gerne zur Verfügung. Sie erreichen Sie unter Telefon 01578/7869209 oder per E-Mail gt.leuth@kgv-nettetal.de.

Mehr zum Generationentreff erfahren Sie auf der Webseite des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Nettetal.

Bruderschaft sucht Vorsitzenden

Von Manfred Meis

Jahreshauptversammlung fand keinen Nachfolger für Wilfried Dellen

Die St. Lambertus-Schützenbruderschaft ist nicht führungslos, aber ohne einen Mann an der Spitze: Es gelang in der Jahreshauptversammlung, die wegen der Corona-Pandemie statt Ende März erst jetzt im Saal Dückers stattfand, nicht, einen Nachfolger für den 1. Brudermeister Wilfried Dellen zu finden, der nicht mehr kandidierte. So wird die Bruderschaft nach außen hin vom 2. Brudermeister Sven Withofs und vom 3. Brudermeister Markus Dellen vertreten. In der nächsten Jahreshauptversammlung, die wie üblich zwei Wochen vor Ostern stattfinden soll, will man einen neuen Anlauf unternehmen.

Überhaupt gab es einen Umbruch im Führungsquintett, denn auch Willi Ridder (3. Brudermeister) und Christoph Funken (5. Brudermeister) kandidierten nicht mehr. Für ihre Ämter, die mit Schriftführung und Organisation verbunden sind, waren schon im Vorfeld der Versammlung Kandidaten gefunden worden, die mit großer Mehrheit gewählt wurden: eben Markus Dellen als dritter und dann (Ex-König) Arno Bein als 5. Brudermeister. Dellen, der noch amtierender Schützen-Kaiser ist, hatte seinen Rückzug schon Ende des letzten Jahres angekündigt, doch keines der 214 Mitglieder war bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Er sicherte aber zu, dass er den Vorstand bei der Vorbereitung des Vogelschusses im Herbst 2021 unterstützen werde, denn „damit müssen wir jetzt anfangen und nicht erst im März des nächsten Jahres“.

Statt der sonst üblichen rund 100 waren unter Corona-Bedingungen nur 26 Mitglieder gekommen, die aus den Berichten von Ridder und Withofs hörten, dass die Bruderschaft 2019 ein großartiges Kaiserfest gefeiert hat und die Finanzen dabei nicht strapaziert wurden. In diesem Jahr fielen alle Veranstaltungen aus, geplant ist zum Patronatsfest am 27. September nur eine Messe in der Pfarrkirche – das sonst übliche Beisammensein im Neyenhof wurde gestrichen.

Natürlich gab es die traditionelle „Kaiser-Runde“, doch wegen Corona ohne Gesang. Den ausgeschiedenen Brudermeistern dankte Withofs mit einem Krimi-Buch, das den vielsagenden Titel „Schützenhilfe“ trägt.

Das derzeitige Führungsquartett der St. Lambertus-Schützenbruderschaft Leuth (von links): Arno Bein, Peter Meiners, Markus Dellen und Sven Withofs.