Sparkassen-Bus kommt nicht nach Leuth


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
rp-online.de/nrw/staedte/ne...

Mann schießt auf der Straße- Spezialkräfte nehmen ihn in seinem Haus fest

Das, wovor wir am Freitag in unserer Meldung 1210 gewarnt hatten, ist einem 37-jährigen Nettetaler dann am Freitagabend in Leuth passiert: Er geriet in den Mittelpunkt eines Polizeieinsatzes mit Spezialeinheiten. Gegen 22:20 Uhr informierten Passanten die Polizei und teilten mit, dass ein Mann auf dem Frenkenweg mehrere Schüsse abgegeben haben soll. Durch Ermittlungen vor Ort richtete sich der Tatverdacht schnell gegen einen 37-jährigen Deutschen aus Leuth. Dieser sollte sich, so die Zeugenangaben, mittlerweile in seinem Haus verschanzt haben. Zudem habe er angedroht, ein „Massaker“ anzurichten, wenn die Polizei erscheinen würde. In dem Haus befand sich zu diesem Zeitpunkt auch die Lebensgefährtin des Tatverdächtigen.

Die Polizei Viersen forderte eine Spezialeinheit an, die den Mann im Laufe des frühen Morgens in seinem Haus überwältigte. Der 37-jährige wurde dabei leicht verletzt, seine Lebensgefährtin blieb körperlich unversehrt. Der polizeibekannte Mann hatte in seinem Haus eine Softair-Waffe sowie mehrere PTB-Waffen mit Schreckschuss- und/oder Gasmunition gelagert. Die Polizei stellte diese und die dazugehörige Munition sicher. Bei der anschließenden Durchsuchung des Hauses wurden Bekleidungsgegenstände mit der Aufschrift „POLIZEI“ aufgefunden, die der 37-jährige bei der Schussabgabe teilweise getragen haben soll. Am Ort der Schussabgabe auf dem Frenkenweg/Petershof fanden die Einsatzkräfte mehrere Patronenhülsen, die aus einer der sichergestellten Gaspistole verfeuert worden sein dürften. Der 37-jährige stand unter Alkoholeinwirkung. Gegen ihn wurde u.a. Anzeige wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet. Die Ermittlungen dauern an./ah (1221)

Wild abgelagerter Müll in Leuth

Über wild abgelagerten Müll wurde das Ordnungsamt der Stadt Nettetal am heutigen Montag informiert. Unbekannte hatten am Wochenende auf einem Waldweg am Gestüt Seehof, Geldrische Straße in Nettetal-Leuth, mehrere Kubikmeter Müll, der offenbar bei Renovierungsarbeiten angefallen war, an zwei verschiedenen Stellen abgeladen und somit gleichzeitig eine größere Entsorgungsaktion notwendig gemacht. Aufgrund der Menge muss der Müll mit einem größeren Fahrzeug, möglicherweise einem Kipplaster, abgeladen worden sein. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugbewegungen nimmt die Stadt Nettetal unter Telefon 02153/898-2202 entgegen.

Foto: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal